Fibromyalgie und Tender-Points

Fibromyalgie und Tender-Points

Wenn sich der Verdacht auf eine Fibromyalgie erhärten sollte, wird der Arzt 18 bestimmte und definierte Punkte, die sogenannten Tender-Points, genau überprüfen.

Vorab sollten Sie Ihrem Arzt Ihre Beschwerden so genau wie möglich schildern. Beispielsweise können Sie in eine vorgefertigte Skizze eintragen, an welchen Stellen genau Sie Schmerzen verspüren. Im Gespräch mit Ihrem Arzt sollten Sie auch erwähnen, wie Sie sich fühlen und wie stark Sie durch Ihre gesundheitlichen Probleme im privaten und beruflichen Alltag eingeschränkt sind. Zu überlegen ist auch, ob psychische oder körperliche Belastungen Auslöser für die Beschwerden sein können.

Dieser Anamnese wird sich eine körperliche Untersuchung durch den Arzt anschließen. Hierdurch wird sich der Arzt ein umfassendes Bild über Ihre Schmerzen sowie die genaue Lokalisation der Schmerzen verschaffen können. Unter Umständen wird Sie Ihr Hausarzt auch an entsprechende Fachärzte, beispielsweise Neurologen, Internisten oder Orthopäden überweisen. Vor allem im Bereich der psychosomatischen Medizin kommt dem Zusammenspiel von Seele, Geist und Körper eine große Bedeutung bei.

Ein wichtiges Kriterium für die eindeutige Diagnose einer Fibromyalgie ist eine hohe Schmerzempfindlichkeit an verschiedenen Körperstellen. Der Arzt wird dafür mit den Fingern auf 18 definierte Punkte, die sogenannten Tender-Points, also Druckpunkte, drücken, die sich an den Übergängen der Sehnen sowie an den Muskeln befinden. Sollte der Fingerdruck bei Ihnen an mindestens 11 der 18 Punkte Schmerzen verursachen, kann dies auf eine allgemein erhöhte Druckempfindlichkeit am ganzen Körper hinweisen. Ihre Schmerzintensität kann jedoch kein technisches Gerät messen; aus diesem Grund benötigt der Arzt sehr viel Erfahrung, um Ihre Angaben entsprechend korrekt einordnen zu können.

 

 услуги оптимизатораvip escorts new yorkйога для новичков в зябликовотанзания турбизнес кредит бюро екатеринбургподать онлайн заявку на получение кредитной карты

1 Antwort
  1. Tine 25
    Tine 25 says:

    Hallo,

    ich habe eine Frage zu den Tender- Points,
    wieviele müssen zutreffen, damit die Diagnose Fibromyalgie gesichtert ist?

    Mein Bruder wurde von seinem Arzt zum Orthopäden überwiesen, wegen dem Verdacht auf Fibromyalgie.
    14 Tender- Punkte trafen zu, da vier Punkte (Beine, Füße) nicht zutrafen, meinte der Arzt Fibromyalgie könne man ausschließen.
    War er vielleicht beim falschen Orthopäden?
    Ich möchte ihm gerne weiterhelfen, da er schon seit 9 Jahren mit Schmerzen von einem Arzt zum andern geschickt wird, aber kein Arzt hilft meinem Bruder weiter.

    Vielen Dank!

    Schöne Grüße
    Tine

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.